Wer wir sind

Hier möchten wir dir gern mehr über das Team hinter Sonntagskinder und dem Buch „Eine Woche voller Glück“ erzählen.

Christine, Gründerin, Autorin, Herausgeberin

Ich bin Christine. Diplom-Kauffrau, Unternehmerin, Mutter zweier Kinder im Alter von vier und fünf Jahren.

Ich bin davon überzeugt, dass Glücklichsein kein Zufall ist, sondern erlernbar. Und ich bin davon überzeugt, dass es Zeit ist, unseren Kindern beizubringen, worauf es dabei ankommt – dass „Glück“ ihrer eigenen inneren Haltung entspringt und sie alles in sich tragen, was sie für ein glückliches, erfülltes Leben brauchen.

Ich glaube, dass es sinnvoll ist, Kinder möglichst häufig daran zu erinnern, wie wunderbar sie sind – einzigartig, klug, stark, liebevoll und genau richtig wie sie sind.

Als Eltern können wir unseren Kindern zeigen, wie sie Herausforderungen und Erfahrungen für sich nutzen und daran wachsen. Wir können ihnen zeigen, wie sie Fehler als Teil des Lernens begreifen, die Stärke in sich selber finden, mutig voranzugehen – und erfüllte Beziehungen mit anderen Menschen zu führen.

Dafür braucht es nichts außer Liebe, Vertrauen und etwas Zeit für einen regelmäßigen Austausch zwischen Eltern und Kind.

Daher habe ich SONNTAGSKINDER gegründet. Ich möchte für den gerade beschriebenen gemeinsamen Austausch einen Rahmen zu schaffen. Eine Art „Orientierung“, die Freude macht und Menschen einander näher bringt, die nicht belehrt, sondern ermuntert und stärkt.

Daher entwickele ich gemeinsam mit Experten Produkte für Kinder, die sie täglich daran erinnern, wie großartig sie sind.

Den Anfang macht im August 2019, pünktlich zum neuen Schuljahr, das Tagebuch „Eine Woche voller Glück“. Das erste Mindset- und Positivity Journal für Grundschulkinder im deutschsprachigen Raum. Und damit das erste Tagebuch für Kinder, das glücklich macht. 

Das Buch führt Kinder in Begleitung eines erwachsenen Tagebuchpartners über einen Zeitraum von 21 Wochen durch sieben wichtige „glücksrelevante“ Themen und wird einmal pro Woche gemeinsam ausgefüllt.

Hier erfährst du mehr über das Buch und kannst es bestellen.

Eine Woche voller Glück Fotocollage

Das Buch „Eine Woche voller Glück“ habe ich in enger Zusammenarbeit mit einem Team von Experten entwickelt.

Hier möchte ich dieses Team gern vorstellen:

Jasmin, Grundschullehrerin 

Jasmin VeroneseName: Jasmin Veronese
Beruf: Grundschullehrerin
Wohnort: Hamburg
Website
: keine

Jasmins langjährige Erfahrung im Umgang mit und Unterrichten von Grundschulkindern ist in jede Seite dieses Buches eingeflossen. Gemeinsam haben wir Fragen und Formulierungen geändert oder ergänzt, über Wortwahl beraten, Alternativen erwogen uvm.. Mit einem Blick für Pädagogik und Klarheit hat Jasmin das Buch in entscheidender Weise geprägt.

Warum ich tue, was ich tue:
„Die Arbeit mit Kindern macht mir große Freude. Es ist wunderschön, mitzuerleben, wie sie sich im Laufe der Grundschulzeit entwickeln. Kinder sind offen für neue Erfahrungen und häufig vorurteilsfrei und positiv gegenüber Neuem im Allgemeinen. Besonders mag ich auch ihre Begeisterungsfähigkeit. Die ist übrigens ansteckend!“

Das gefällt mir am Kindertagebuch:
„Das Konzept hat mich sofort begeistert – denn es greift eine Herzensangelegenheit auf. Kinder zweifeln häufig an sich selbst und es fällt ihnen oft schwer, die eigenen Stärken zu erkennen und zu benennen. Das Tagebuch macht Mut und hilft ihnen dabei, zu realisieren, was sie können und an sich zu glauben.“

Bea, Autorin (Kurzgeschichten)

Name: Bea Vincent
Beruf: freiberufliche Autorin
Wohnort: Hamburg
Kontakt: bea.vincent_autorin@yahoo.de

Bea hat die sieben wunderbaren Kurzgeschichten entwickelt und verfasst, die jedes Wochenthema liebevoll und in kindlicher Weise einleiten.

Warum ich tue, was ich tue:
„Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie es sich anfühlt, selbst ein Kind zu sein. Daher mag ich Geschichten für Kinder, die sich auf wichtige Gefühle oder Ereignisse beziehen, ohne dabei kompliziert zu sein. In meinen Geschichten versuche ich, das Wesentliche zum Ausdruck zu bringen“

Das gefällt mir am Kindertagebuch:
Das Tagebuch ist unglaublich liebevoll gestaltet verspricht viel Spaß beim Ausfüllen. Ganz „nebenbei“ hilft es nicht nur dem Kind, sich selbst und seine Gefühle besser zu verstehen. Auch der erwachsene Tagebuchpartner erfährt Neues über sein Kind und auch über sich selbst.

Svenja, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Name: Svenja Chehade
Beruf: Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
Wohnort: Hamburg
Website:
keine

Svenja hat mich in ihrer Rolle als Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche bei dem Projekt mit Engagement und Freude begleitet. Sie hat mir Tipps gegeben und mich darin bestärkt, dass dieses Buch wertvoll ist – und zwar sowohl für das Kind als auch für den Erwachsenen und die Beziehung der beiden zueinander.

Warum ich tue, was ich tue:
„Es ist etwas Besonderes, in die Privatsphäre anderer hineingelassen zu werden. Ich empfinde es als ein Privileg, so nah mit den Familien arbeiten zu dürfen. Mit ihnen gemeinsam über ihr Kind nachzudenken und ihnen damit helfen zu können. Auch ist es ein gutes Gefühl, Kindern eine Stimme zu geben – häufig fehlt anderen in der Umgebung des Kindes die dazu notwendige Zeit und Geduld. Ihnen dadurch zu mehr Selbstfürsorge zu verhelfen, ist mir wichtig.“

Das gefällt mir am Kindertagebuch:
„Das Buch ist eine tolle Chance, Kinder und Erwachsene gleichermaßen darin zu stärken, ihren Blick auf eigene Fähigkeiten zu lenken und einen positiven Blick auf sich und ihre Umwelt zu richten. Das Buch motiviert dazu, in Ruhe über Gefühle und Gedanken zu sprechen – denn das kommt im Alltag leider oft zu kurz.“ 

Gisa, Sprachdozentin für „Lingva Eterna“

Name: Gisa Jeremias
Beruf: Lingva Eterna® Dozentin & Coach
Website: http://www.gisa-jeremias.de
Kontakt: info@gisa-jeremias.de

Gisa hat das Buch im Hinblick auf eine klare, bewusste und aktive Sprache lektoriert und so den Inhalten einen entscheidenen Feinschliff gegeben.

Warum ich tue, was ich tue:
„Eine wertschätzende, achtsame und klare Sprache hat Auswirkungen auf die eigene Persönlichkeit und wirkt bei jeglicher Kommunikation. In der Sprache liegt die Kraft.“

Das gefällt mir am Kindertagebuch:
„Ein glückliches Leben zu führen – Eltern und Großeltern gemeinsam mit ihren Kindern bzw. Enkelkindern – das ist eine wundervolle Idee. Das Tagebuch „Eine Woche voller Glück“ begleitet ein Stück auf diesem Weg – mit kreativen Aufgaben und Geschichten, die kindliches Selbstvertrauen stärken und Mut machen, neue Wege zugehen. Ein wunderbares und gelungenes Buch.“

Slogan Sonntagskind orang